Welt verständlich erklären
Dachau - Von der Sicht der katholischen Kirche auf den evangelischen Reformator Martin Luther, über die Risiken, Nebenwirkungen und Chancen erneuerbarer Energien, zu den hartnäckigen Gerüchten über die inszenierte Mondlandung von Regisseur Stanley Kubrick und zwölf amerikanischen Astronauten in den Jahren 1969-1972 reicht die Neuauflage der Vortragsreihe des Josef-Effner-Gymnasiums. Wie bereits in den vergangenen Jahren, präsentieren in diesem Schuljahr aktuelle und ehemalige Lehrkräfte des Dachauer Gymnasiums sowie externe Referenten allgemein verständliche, anschaulich aufbereite Vorträge zu ihren Spezialgebieten. Ferner sind unterschiedliche Musik- und Kulturveranstaltungen geplant.

Den Anfang macht am Donnerstag, 24. November, 19.30 Uhr, der ehemalige Deutschlehrer des Gymnasiums, Hans-Peter Hagedorn, mit einem Vortrag über Richard Wagner Oper "Die Meistersinger von Nürnberg". Sie ist weltberühmt und wurde 1868 triumphal uraufgeführt im Münchner Nationaltheater. Anhand von Musik- und Textbeispielen will Hagedorn "Die Konstruktion der Mitte" in Wagners Werk vorstellen und genauer beleuchten. Jeweils donnerstags um 19.30 Uhr, finden bis Ende April nächsten Jahres sechs weitere Veranstaltungen zu den unterschiedlichsten Themengebieten statt.

Am 15. Dezember führt der Vortrag "Erneuerbare Energien" in die "Risiken, Nebenwirkungen und Chancen ausgewählter Technologien" ein. Auf dem Programm der Musikveranstaltung am 26. Januar 2017 stehen die "Liebesliederwalzer" von Johannes Brahms. Der Vortrag am 16. Februar 2017 beschäftigt sich mit Fragen über die Weltwirtschaftskrise in den Jahren 2008 und 2009.

Quelle: Süddeutsche Zeitung Dachau, 10.11.2016