Kultusminister Sibler zeichnet in Dachau die Landessieger des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen aus

Kultusminister Bernd Sibler zeichnet am Josef-Effner-Gymnasium in Dachau die Landessieger des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen aus – Preisträger aus ganz Bayern – bemerkenwerte Begeisterung für Fremdsprachen

München/Dachau - „In unserer modernen digitalen Welt sind wir alle nur einen Mausklick von anderen Ländern und Kontinenten entfernt. Für Kontakte in alle Welt sind neue Sprachen die Eintrittskarte. Wer Fremdsprachen beherrscht, dem steht die Welt offen“, erklärte Kultusminister Bernd Sibler anlässlich der Auszeichnung der Landessieger des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen heute in Dachau. Bei der Landespreisverleihung wurden die bayerischen Preisträger in den Kategorien „TEAM SCHULE“ und „SOLO“ ausgezeichnet. Von 110 Beiträgen zum Teamwettbewerb wurden zehn Schülergruppen mit einem ersten oder zweiten Landespreis geehrt. Im Einzelwettbewerb der Jahrgangsstufen 8 und 9 wurden neun erste und 41 zweite Landessieger in den Sprachen Englisch, Latein, Französisch, Spanisch, Italienisch, Russisch, Altgriechisch und Dänisch prämiert. „Herzlichen Glückwunsch an alle Preisträgerinnen und Preisträger! Ihr habt eine bemerkenswerte Begeisterung für Fremdsprachen gezeigt“, so der Minister zu den Schülerinnen und Schülern.

Bundeswettbewerb Fremdsprachen
Der Bundeswettbewerb Fremdsprachen findet jährlich statt und richtet sich an Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schularten, die leidenschaftlich gerne mit Fremdsprachen umgehen. Von Englisch über Französisch bis hin zu Latein und Altgriechisch – der Fremdsprachenwettbewerb fördert die Freude an vielen Fremdsprachen. Der Wettbewerb gliedert sich in die vier Kategorien „TEAM SCHULE“, „SOLO“, „SOLO PLUS“ und „TEAM BERUF“ und wird seit 1979 in Form eines Landes- und Bundeswettbewerbs ausgerichtet. Auf die größten Sprachtalente der deutschlandweit über 15.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer warten auf Landes- und Bundesebene Geld- und Sachpreise, wie Kurzstipendien in den USA, Sprachkurse in Peking, Studienreisen nach Rom oder Sprachreisen nach England, Frankreich oder Spanien. Die ersten Preisträger der Kategorie „SOLO PLUS“ werden in die Studienstiftung des deutschen Volkes aufgenommen. Das Bayerische Kultusministerium unterstützt die Durchführung des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen in Bayern mit personellen und finanziellen Mitteln. 2019 findet die bundesweite Abschlussveranstaltung der Kategorie „TEAM SCHULE“ in Dachau und München statt.

Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus, 22.06.2018